top of page
  • AutorenbildMilitärmusik Steiermark

11 Dezember - "Tag der Menschenrechte"

Am 11. Dezember gedachte das Bundesheer in der Steiermark auch heuer wieder der Opfer von Krieg und Gewalt. Seit 1955 wird dieser Gedenktag, als Teil der militärischen Kultur in der Steiermark, jährlich in würdiger Form begangen.



Im Beisein des stellvertretenden Militärkommandanten von Steiermark, Oberst Ernst Trinkl, der Bürgermeisterin von Graz, Elke Kahr und dem Landesobmann der Liga für Menschenrechte, Hofrat Dr. Dietmar Dragarić wurden Kränze am Gedächtnisort Feliferhof in Graz im Rahmen eines Festaktes niedergelegt.

Der stellvertretende Militärkommandant, Oberst Ernst Trinkl, würdigte die Gedenktafel im zentralen Bereich des Schießplatzes als Ort der Erinnerung und Mahnung.



Die Bürgermeisterin der Stadt Graz, Frau Elke Kahr, bedankte sich beim Bundesheer für die würdige Durchführung. Der Internationale Tag der Menschenrechte ist der Gedenktag zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, welche am 10. Dezember 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde.



Fotos: BMLV/ Grebien

70 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page