top of page
  • Militärmusik Steiermark

Advent im Zeichen von „Licht ins Dunkel“: Adventkonzerte der Militärmusik Steiermark

Im Rahmen der Aktion „Licht ins Dunkel“ konzertierte die Militärmusik Steiermark in der Basilika Mariazell (24.11.2022) , im Stift Vorau (01.12.2022) und im Stift Rein (15.12.2022).

Das Konzertprogramm war ganz auf die imposanten Räumlichkeiten und deren vielfältige klangliche und akustische Möglichkeiten dieser drei Kirchen abgestimmt, sodass überdimensionale, majestätische Klänge entstanden, die trotz ihrer Intensität nicht zu aufdringlich bzw. überlaut klangen.


Der musikalische Bogen spannte sich von Klassik bis in die Moderne.

Zu Beginn ertönte die mit klanglichem Glanz der Blechbläser ausgestattete " Festfanfare" des einstigen Salzburger Domkapellmeisters Joseph Messner, gefolgt vom „Feierlichen Einzug" von Richard Strauss. Beides Stücke, deren klangliche Konzeption in den fanfaren- und choralartigen Passagen für das zur Verfügung stehende räumliche Umfeld prädestiniert war.

Der vierte Satz aus der "Feuerwerksmusik" von Georg Friedrich Händel zeigte eindrucksvoll, dass auch rasche, technisch anspruchsvolle Stücke in den ehrwürdigen Kirchenräumlichkeiten bestens zur Geltung kommen. Natürlich durfte bei diesen Konzerten ein berühmter Bach-Choral - in unserem Fall jener mit dem Titel "Bist du bei mir" - nicht fehlen.


Wie es der für das Militärkommando Steiermark und darüber hinaus für die gesamte Steiermark zuständige Militärpfarrer Mag. Johannes Freitag in seinen Worten treffend zum Ausdruck brachte, sind die Musiker der Militärmusik „Solisten, die sich im Zusammenspiel üben.“

Dem zum Trotz durfte auch ein solistisches Werk nicht fehlen - "May the road rise", ein Solostück für Klarinette und Blasorchorchester, in dem Musikmeister Vizeleutnant Franz Wölkart brillierte.


Es folgten das für Blasorchester instrumentierte Medley "A Christmas Carol Fantasy", bestehend aus verschiedenen bekannten Weihnachtsliedern und das ebenfalls für Blasorchester konzipierte Stück "White Christmas".

Den Abschluss bildeten die bekannten Weihnachtslieder "Tochter Zion" und "Es wird scho glei dumpa" in facettenreichen Blasorchesterarrangements, die sehr eindrucksvoll die verschiedenen Register eines Blasorchesters darstellten und zur Geltung brachten - und auch zum Mitsingen einluden.



Besonders hervorheben möchten wir die fachlich kompetente und mit spirituellen und vorweihnachtlichen Texten aufgelockerte Moderation von Militärpfarrer

Mag. Johannes Freitag, der in seinen Worten auch deutlich seine Sympathie für die Militärmusik Steiermark zum Ausdruck brachte.


Die bei diesen Benefizkonzerten erzielten freiwilligen Spenden wurden der Aktion „Licht ins Dunkel“ zur Verfügung gestellt.




H. Lackner, K.P. Janisch


Fotos:

Militärkommando Steiermark / Hubmann

Militärmusikfreunde Steiermark / Janisch

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page